Erster Uni-Tag

Hallo liebe Leser.

Nach einer weiteren angenehmen Woche nur leicht geschmälert durch die langwierige und Problem behaftete Installation meines Laptops (Tablet-PC), in der ich mich mit weiteren Freunden treffen und Skateboard fahren konnte (Habe mir eine Zehnerkarte gekauft) und langsam mit den Vorbereitungen für die Uni angefangen habe, bin ich gestern zum ersten mal wieder in die Uni Wuppertal zu einer Vorlesung gefahren. Und was soll ich sagen, es war noch alles genauso dröge und langweilig wie vor 5 Monaten.

Aber dafür habe ich eine Menge Kommilitonen wieder getroffen und habe mich so also abermals angenehm unterhalten und von meinem Aufenthalt in Singapur berichtet. Ob ihr es glaubt oder nicht. Trotz euch allen hier in Wuppertal und Umgebung und all der Dinge die ich hier mag, kommt mir dass Leben hier in Wuppertal irgendwie unspektakulär vor und ich sehne mich schon ein wenig zurück nach Singapur…

Nun gut, auf jeden Fall versuche ich mich jetzt in den nächsten 5 Wochen auf meine 4 Klausuren vorzubereiten, die ich ab der zweiten Februarwoche schreiben muss. Bin mal gespannt was das so gibt.

Aber ich habe auch schon zwei Kommilitonen gefunden, die gemeinsam mit mir einige Teile des Stoffs durchgehen werden, was eine ordentliche Verbesserung gegenüber Singapur ist. Dort hat der große Konkurrenzdruck die meisten Studenten dazu bewegt lieber für sich alleine zu lernen, was nicht gerade meinen Lerngewohnheiten entgegenkommt.

So, jetzt werde ich aber mal hier weiter machen. Ich werde wohl ehr sporadisch hier was schreiben, also schaut nur ab und an mal vorbei… 😉

Danke auch von hier aus nochmal an alle die mir den Aufenthalt in Singapur so versüßt haben und/oder oft Kontakt mit mir gehalten haben, damit ich nie einsam bin und an alle die mir die Heimkehr durch viel Aufmerksamkeit vereinfacht haben. Ihr seid die Besten! 😀

Bis bald, euer Gregory. 😀

Mein neues zweites Zuhause in Wuppertal. Hier habe ich die meiste Skateboardzeit verbracht! Auf der Streetarea (wie der Fachmann sagt) treibe ich mich noch nur sporadisch rum. Der wunderschöne Pool macht aber auch eine Menge Spaß!

3 Antworten auf „Erster Uni-Tag“

  1. Hei,

    das Dir die Uni Wuppertal und das Leben darum herum irgendwie dörflich oder wie Du es nennst, unspektakulär vorkommt, kann ich gut verstehen. Schließlich ist Singapur eine riesige Stadt und Wuppertal dagegen nur Provinz. Aber Du wirst Dich daran wieder gewöhnen und ich werde mein möglichstes tun, um dazu beizutragen, das es Dir gelingt. Und kaum bist Du wieder hier, rufe ich an und habe ein Problem. Ich habe Dich trotz der guten Verbindungen nach Singapur, vermißt.

    Der ältere Herr

  2. Wuppertal eine kleine Stadt?
    Also das ist das abgefahrenste Stück der Erde, das es gibt. Ich meine, warum kamen Charles Darwin, Edison, Lincoln, Putin, Stalin, Hitler oder Barack Obama aus Wuppertal?

    Genieß die Zeit und die Sonne dort, bald bist Du bestimmt eh wieder weg ;o)

  3. Tja – in Wuppertal will man ja nicht einmal Tod über dem Zaun hängen … es wäre wohl besser gewesen, wenn man aus diesem Dorf einen Parkplatz für Ikea ( oder so ähnlich ) gemacht hätte 😉

    Man kann eben nicht alles haben …

    Vielleicht sollte ich mir ab der zweiten Februarwoche frei nehmen, um Dir tierisch auf den Keks zu gehen – das soll angeblich den Klausurstress reduzieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.