Gruesse von Boracay

Hallo liebe Leser.

Ich wollte nur mal kurz Gruesse von Boracay von den Philippinen schreiben. Muss jetzt aber wieder zurueck an den Strand und die Sonne geniessen. Sorry das es keine Umlaute gibt, aber die haben die hier bei Ebay vertickt.

Dann mal bis Montag, denn da bin ich wieder in Singapur. Und ich kann euch sagen, die Bilder sind FETT und der Eintrag wird 1000 Seiten lang.

Also bis dann.

Euer Greg. 😀

Update: Habe den Eintrag ein wenige „gepimpt“, wie es ja im „Neudeutschen“ jetzt auch gerne heißt, solange ich keine Zeit habe den kompletten Beitrag zu schreiben.

Gepose vorm wunderschönen Sonnenuntergang (leicht aufgehellt!) auf Boracay. ;)

7 Antworten auf „Gruesse von Boracay“

  1. Der Beitrag wird wohl leider noch einige Zeit auf sich warten lassen, denn Zeit ist hier das Hauptproblem. Immerhin habe ich schon mal die mehr als 300 Bilder auf meinen Rechner gebastelt und ausgerichtet und sogar schon ein paar Motive rausgesucht, die ich hier posten will. Und ich habe mit ein wenig Vorschreiben des Artikels begonnen. Ich denke auch dass ich die ganze Reise in ca. drei EintrÀge aufteilen werde.
    Aber erstmal werde ich mich auf die Tests und Versuche dieser Woche stĂŒrzen und brav lernen!
    Man wird sehen wann ich es hinbekomme.
    Gruß Gregory.

  2. Laß Dich nicht von uns allen hier drĂ€ngen und schreibe wenn Du Zeit und Bock dafĂŒr hast. Wir warten gerne und wer nicht warten kann, der soll seine eigene Geschichte erfinden und aufschreiben! So und jetzt ist Ruhe im Schiff bzw. Block

  3. Ich glaube anstatt ĂŒber die Lernfortschritte zu berichten, berichtet der wĂ€hrte Berichterstatter gar nicht. So schafft er es ohne jeglichen Aufwand arbeitsam zu wirken. Ganz schön gerissen lieber Herr Janiczek. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.