Essen und Trinken

Hey Leute.

Habe ich eigentlich schon irgendwas über das Essen gesagt oder über das Trinken? Nein?

Eigentlich ist es gar nicht so schlecht, das Essen. Man hat viel Auswahl, es ist meistens lauwarm bis heiß, es sieht nicht all zu schlecht aus, meistens schmeckt es sogar ungefähr nach den Dingen die drin zu sein scheinen, oftmals muss man sogar gar nicht aufpassen, dass noch Knochen in dem Fleisch sind und man diese nicht verschluckt, man hat jede Menge Tische an denen man sitzen kann (von denen sogar manchmal welche frei sind), man muss selten länger als eine halbe Stunde für das Essen anstehen und es ist echt billig!

Aber abgesehen von den oben genannten Vorzügen, geht mir dass Essen so langsam aber sicher ganz schön auf die Nüsse, bzw. „Was, schon wieder Reis?“! Immer diese China-, India-, Malay- und Muslimschlotze essen zu müssen oder sonst halt die Fastfoodgrößen mit einem Geldregen zu übergießen (Mc Donalds, Burger King, KFC, Subways, etc.) ist nicht gerade schön. Ganz zu schweigen natürlich von den Läden die Western Food verkaufen, von denen es auch einige gibt. Wusstet ihr nämlich, liebe Werstern Food Esser, dass bei JEDEM westlichen Essen IMMER rote Bohnen und Krautsalat mit Sahnedressing dabei sind?

Allerdings muss ich dass meiste Geschimpfe auch gleich wieder zurück nehmen, denn wenn man nur ein wenig sucht, was ja bei uns zu Hause mittlerweile auch nicht mehr ausbleibt, dann findet man sogar ein paar ganz nette Ecken. Nicht ganz perfekt oder oft zu teuer, aber man findet sie. Manchmal. Wenn man Glück hat.

Und was das Trinken anbelangt. Ich glaube ich habe selten so viel Coca Cola, Sprite, 7up und sonstige Softdrinks getrunken, aber deren „Braugesetze“ sind anscheinend etwas strenger als die Lokalen, wie ich hoffe. Sagt mal, kann mal jemand nachschauen wie viel Chlor in unseren Kaufwassern sind? Die Flasche auf meinem Tisch gibt 3.0 mg/L an und das Wasser schmeckt auch leicht nach Schwimmbad. Aber vielleicht bilde ich mir das auch alles nur ein. Auf der anderen Seite, sind bei uns in Coca Cola eigentlich noch Konservierungsstoffe drin?

So, genug gelästert. Ich geh dann mal in die Falle. Ach und fangt schon mal an zu sparen, denn wenn ich Pech habe, brauche ich bald eure Spenden. Mein Laptop beginnt sich seltsam zu verhalten und ich habe so das Gefühl, das es an der Festplatte liegt. Habe also gerade schon mal kräftig auf DVDs gesichert.

Fotos versuche ich mal bei Gelegenheit nachzuliefern. Morgen bin ich übrigens für 2 Stunden offizieller Vertreter von Deutschland auf dem „International Exchange Day“ der NUS. Habe auch schon ein kostenloses T-Shirt bekommen, denn man muss sich ja brav Uniformieren. Und jetzt glaubt nicht das wäre in Landesfarben. Nein. Es ist natürlich in den Farben der NUS. Ich glaube ich werde jedem der mich anspricht als Erstes erzählen wie lecker und gesund das Essen und Trinken in Deutschland sind… 😉

Naja, auch egal. Gute Nacht.

Und bis die Tage.

Der Food Court unter der School of Computing ist sogar ganz passabel. Foodcourt am Engineering Fachbereich; “TechnoEdge”. Schlechtes Beispiel, weil es leer ist (3:30pm)!

6 Antworten auf „Essen und Trinken“

  1. Reis essen ist gar nicht so schlecht, denn wenn Du die Einheimischen anschaust, ist von denen bestimmt niemand dick. Man sagt, bei uns würde man immer dicker und da Du bestimmt nicht so aus sehen möchtest wie ich, esse also schön weiter Reis und halte Deiner Figur. Den Airbag wirst Du noch früh genug bekommen, also meckere nicht.
    Bis demnächst.

  2. Oh. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass alles immer schön mit viel Öl gebraten wird und nachher auch gerne nochmals mit selbigen übergossen wird, oder? Aber ich beschwere mich ja auch nicht über den Nährgehalt bzw. Reis im Speziellen… 😉

    Und „NIEMAND dick“, halte ich für extrem unwahrscheinlich, wenn man mal einen Moment über die tiefere Bedeutung des Wortes Niemand nachdenkt. 😀

  3. Hmm… da kommen die Fragen auf, ob
    a) Sumo-Ringer niemals Reis essen und immer nur zu McDoof gehen
    b) wie der Baerbel so coole Fotos findet (is ja echt hammergoil! Vor allem inkl. der guten alten Atari-Konsolen-pseudo-Holzverkleidung. 🙂 )
    und
    c) ob der Greg vielleicht mit den ausländischen Wasserflaschen durcheinandergekommen ist und versehentlich nicht Trinkwasser, sondern ein Nachfüllpack für’s heimische Schwimmbad erstanden hat. 😛 Klingt ja echt eklig, von mir aus jeden Tag Reis, aber net so’n Chemo-Wasserersatz. Pfui bah! 🙁

  4. vielleicht habe ich mit „NIEMAND“ übertrieben und was Sumo-Ringer angeht, die werden ja wie Weihnachtsgänse gemästet. Die haben auch ein hohes Ansehen,die Sumo-Ringer, aber wer möchte denn mit so einem den zusammen sein. Politisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.