Der erste Tag in der Uni.

Hallo liebe Leser.

Ich weiß, ich weiß, ich habe wieder die ganzen Tage nichts geschrieben, aber mich hat das Problem mit der Kamera genervt, dass ich keine Bock hatte zu schreiben. Ich habe natürlich 1000 weitere Sachen erlebt, aber darauf gehe ich dann später ein und beleg es mit Bilder.

Also daher zurück zur Überschrift; mein erster Tag. Kaum hat er angefangen, schon ist er auch wieder zu Ende. Aber von Vorne:

Bin brav um 7:00 Uhr aufgestanden, habe mich angezogen und den Bus zum Schwimmbad genommen. Dort erst mal 1200m in 35min. geschwommen (ich weiß, zu langsam). Dann im Schwimmbad unter kalter Dusche geduscht und für die Uni angezogen (lange Hose, Pulli nicht vergessen). Dann zurück nach Hause und kleine Frühstück. Und jetzt auf zum Hörsaal, nicht zu spät, vor allem nicht am ersten Tag. Also schön brav als dritter in den Vorlesungssaal. Schönen Platz gesucht(aus Gewohnheit sitzt man ja ab jetzt das nächste halbe Jahr genau auf diesem einen Platz) und sich lernbereit gemacht.

Um 10:00 Uhr dann kommt der Prof rein und fängt an. Und nach 45min. undeutlichem idisch-englisch habe ich jetzt eine Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung bekommen (gähn). Aber ich habe es gerade noch geschafft nicht einzuschlafen. Und das war es dann auch schon. Ich habe nämlich Montag 45min. Uni.

Aber was ich festgestellt habe, ist:

Erstens, deutsche Uni’s sind zu faul selber ein Design fürs Shirt zu entwerfen.

Zweiten, drausen sitzen und im Internet surfen und bloggen ist toll.

Jetzt gleich erstmal Happahappa, dann in die Stadt Kabel keufen.

Also dann mal bis die Tage.

Gruß euer Greg.

P.S.: Und wundert euch nicht über die schlechte Bildqualität. Das sind Bilder von der Mobiltelefonkamera.

Der Beweis. 1. Lauter Deutsche an der NUS. 2. Deutsche Uni’s haben keinen Bock auf eigene Designs. Studieren an der NUS.

3 Antworten auf „Der erste Tag in der Uni.“

  1. Ja irgendwie hab ich das Gefühl Du fällst immer weiter vom Fleisch. Ja kocht denn keiner richtig für Dich Junge? Und wer ist die Frau neben Dir? Will sie nicht vielleicht was leckeres für Dich zubereiten?

  2. Du hast Montag und 45min Uni? So’n Zufall, bei mir ist auch grad Montag, hier sieht aber alles ganz anders aus. Und mit 45min arbeiten komme ich heute auch net hin…
    Naja, jetzt ist erstmal Mittagspause, aber eine Frau mit einem Schlepptopf, die mir was leckeres zubereiten möchte, ist auch noch nicht aufgetaucht…
    Das zeigt mal wieder, daß im Ausland alles besser ist, kein Wunder, wenn alle auswärts essen… ähhh… outsourcen.

  3. So so, nur fünfundvierzig Minuten Uni und dann schon einschlafen. Wie soll das denn werden wenn die Uni ihren normalen Betrieb aufnimmt? Schläfst Du dann nur? Geh früher ins Bett und penn Dich aus, damit Deutschland würdig vertreten kannst!!!
    Grüße Dein alter Herr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.