Geschichtsmuseen und künstliche Strände

Hey Leuts.

Hatte gestern nicht die Muse zu schreiben und habe auch jetzt nicht ganz so viel Zeit. Hier ist gerade alles ganz angenehm und kommt so langsam in Schwung. Aber er Reihe nach.

Gestern morgen erstmals ein „Frühstück“ selber gebastelt, dann einen recht gediegenen Morgen gehabt und später dann mit dem Sebastian die Geschichtsausstellung im National Museum angeschaut. Nettes Gebäude und gut gemacht Ausstellung. Alles schön brav Multimedial aufbereitet, aber seltsam wenig Informationen zur aktuellen Regierung und dem genauen Ablauf des „Umsturzes“. Scheint ein heikles Thema zu sein… Mehr so Propagandazeug. Es gab auch wenige richtige „Artefakte“ zu sehen. Sonst aber schön mit Interaktivem Guide und allem neumodischen Schnickschnack den man sich wünscht, oder eben auch nicht.

Heute dann brav „früh“ (8:30Uhr) aufgestanden und Zimmer geputzt. Später dann mit Sebastian getroffen und den künstlichen Strand von der Vergnügungsferieninsel Sentosa unsicher gemacht. Habe ich schon erwähnt, dass die Singapuri den Schuss nicht gehört haben…

Außerdem heute für so eine Welcome Week in meiner Unterkunft der Sheares Hall angemeldet, 50 S$ gelatzt, ne tolle Begrüßungtüte inkl. hirnverbrannten Magazinen (Maxim aus Singiland usw.) bekommen. Allerdings gibts dafür auch noch jede Menge toller Veranstaltungen (inkl. Gruppengesang wie beim Militär) und ein Sheares Hall T-Shirt, damit ich auch wirklich zur Shearites Familie gehöre.

Ich werde berichten!

Bis dann.

P.S.: Bin auf dem besten Weg zur ersten Erkältung. Drecks Klimaanlagen! :S

Ein erstes spartanische Frühstück.;) National Museeum of Singapore. Schickes Gebäude. Sebastian und ich vor der Giraffenbar. Ich hoffe die heißt nur so…

Krasser Dschungel mitten in der Stadt. Schaut mal, hier gibt es auch Rollenspieler und Munchkin. Warum sollte man so viel Geld für ein Kartenspiel ausgeben? Und wer braucht die Regel schon? Verein der Sodomisten Singapur.

Noch mehr Boote am künstlichen Strand. Sehr schön dass die Hafeneinfahrtschneise direkt am künstlichen Strand vorbeigeht. Endlich. Heute war der erste Tag an dem man mal blauen Himmel gesehen hat.

Das Wahrzeichen von Singapur. Das Merlion.

7 Antworten auf „Geschichtsmuseen und künstliche Strände“

  1. gg… eben. Die anderen Sachen sind doch auch interessant. Dieses hübsche Museumsgebäude im neoklassischen Stil… mit den hübschen rot-weißen Fahnen dran… an irgendwas erinnert mich das… 😉

  2. Hervorragend, dann brauchst du jetzt nur noch die zum Munchkin gehörenden Spieler finden.
    Ich finde gegen einen Minotaur oder Greif stinkt ein Löwe mit Fischschwanz ziemlich ab. aber vielleicht sieht man das anders, wenn man auf ner Insel wohnt.

  3. Ich weiß auch gar nicht, was du willst. das Program auf der Spaßinsel ist doch SUPER.

    Programme Highlights:
    THE BEACH PARTY
    Host by: Andrea Fonseka, Carla and Danielle

    * NewUrbanMale.com Fashion Show
    * Guest Appearance – The Fabulous Kumar
    * Supreme Majesty Madm Calpurnia Soong IV with her entourage
    * Great Music from DJ Foe Hammer and his friends from Getthefunkout!

    mit 1. weiß du gleich wie man sich anzuziehen hat. Das sind bestimmt Spezialklamotten, atmungsaktiv und luftig und gleichzeitig muckelig warm.

    Und du lernst gleich auch noch die lokale Prominez kennen, besonders DJ Hammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.