Semesterende, Klausurenstress und andere angenehme Dinge.

Huhu liebe Leser.

Ihr fragt euch sicherlich was bei mir in den letzten zwei Wochen los war, oder vielleicht auch nicht. Um ehrlich zu sein eine Menge. Aber allem voran sei auf jeden Fall mal erwähnt was mich in den letzten zwei Wochen am meisten beschäftigt hat: Ich habe ein umwerfend nettes Mädchen kennen gelernt. Nun, was soll ich sagen? Ich will jetzt hier nicht den üblichen Lobgesang absingen, denn es handelt sich ja schließlich um meinen Studienblog und nicht um den „Greg lernt nette Mädchen kennen“-Blog. Wenn mir also danach ist weitere Details bekannt zu geben, werden ihr die sicherlich hier lesen oder auch bei mir persönlich erfahren können.

Also, Back-to-Topic, um mal einen Anglizismus geneigter Forenleser zu verwenden. Ja, das Wintersemester 2006/2007 geht langsam zu Ende und die Klausurenphase steht ins Haus. Im Moment versuche ich durch halbwegs regelmäßiges lernen auf ein für meine Ansprüche angemessenes Level zu kommen, muss aber gestehen, das oben genanntes und auch dir weiteren Vorbereitungen aufs Auslandssemester in Singapur die Sache ein wenig verkomplizieren.

Apropos Auslandssemester, ich bin von einem Kommilitonen kontaktiert worden, der wohl anscheinend auch mit mir nach Singapur gehen wird. Wir haben uns letztem Mittwoch auf eine Cola im Thalia in Wuppertal getroffen und uns ein wenig besprochen. Witzig an der ganzen Sache war auch, das wir uns anfangs ganz formell über Email angeschrieben haben und uns auch gefragt haben, wer und wie der jeweils andere so ist. Dann war ich so frei seinen Namen mal im „allseits bekannten“ StudiVZ in der Suche einzugeben und siehe da, wir kannten uns schon aus der Uni seit dem ersten Semester, kannten halt nur unsere Namen nicht. Er ist ein sehr angenehmer und umgänglicher Zeitgenosse und so haben wir uns auch schon so halbwegs darauf geeinigt, gemeinsam einen Zwischenstopp in Dubai zu machen, denn das ist mit Emirates nämlich ganz einfach möglich. Ich bin echt schon gespannt. Nächste Woche wird dann denke ich der Flug gebucht.

Und jetzt mal kurz meine „Klausurenroadmap“: Erste Klausur Donnerstag den 15.02., dann den folgenden Mittwoch die nächste, dann zwei Wochen später wieder am Donnerstag, dann wiederum zwei Wochen später die Vierte. Zu gut erletzt in der Woche darauf einen BWL-Kompaktkurs und dann Prüfung des Kompaktkurses und „Informatik A“-Prüfung am selben Tag. Also wird nicht viel Freizeit bleiben. Aber am 02. April geht ja das neue Semester schon los, dann kann man sich ja noch genug ausruhen… :S

Gut. Apropos nicht viel Freizeit. Ich werde dann mal weiterlernen, gell?

Bis die Tage, euer Greg.

Das ist der Kommilitone mit dem ich nach Singpur gehe.

Eine Antwort auf „Semesterende, Klausurenstress und andere angenehme Dinge.“

  1. Hehe. Das bin dann wohl ich. 🙂
    Freut mich auch, dass wir das zusammen durchziehen.
    Ich habe natürlich auch einen Blog (s.o.), gehört ja quasi zum guten Auslandssemesterton dazu…

    Gruß,
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.